Neues Fortbildungsformat bei Bösing Dental am 19.-20. November 2021

Der Teamkurs „Der Pfad zum Erfolg in der Veneerrestauration“ ist der Startschuss in das 2. Halbjahr 2021 mit einem neuen Fortbildungsformat im Binger Dentallabor Bösing Dental.
Grundlage des neuen Fortbildungsangebotes ist die Basis der intensiven Kommunikation von Zahnarzt und Zahntechniker und mit ihr die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Zahntechniker als Kompetenzteam auszubilden. Das Referententeam besteht aus ZTM Achim Ludwig (Majesthetic-Centrum, Bonn), Zahnarzt Dr. Frank-Michael Maier (Tübingen) sowie Zahntechnikerin und Majesthetikerin Olga Urbach (Bösing Dental).
Vorbereitet hat das Team eine Fortbildung, die die Teilnehmer ermutigt, tiefer in die minimal invasive Veneertechnik einzusteigen. Sie basiert auf einer erfolgsfördernden Form der Zusammenarbeit, die auf fünf Schritten beruht. Der Schwerpunkt liegt auf einer einfachen Eliminierung bekannter Fehlerquellen, die die klassische Veneertechnik im Hinblick auf Ästhetik, Funktion und sicheren Befestigungstechniken in sich birgt. Im Fokus der Teamfortbildung steht die anschauliche und leicht nachvollziehbare Kommunikation im Trialog mit dem Patienten, damit Veneers wunschgemäß hergestellt werden.

„Ich bin stolz auf das neue Fortbildungsformat in Zusammenarbeit mit dem Majesthetic-Centrum-Deutschland. Achim Ludwig ist bei uns als Referent für unsere Zahntechniker/-innen und Kunden sehr angesehen mit seiner Lehre der Ästhetik“, erklärt Christoph Bösing, Geschäftsführer und Inhaber des 43-köpfigen Labors in Bingen.

Mit einer maximalen Teilnehmerzahl von zehn Zahnmedizinern/Zahntechnikern ist der Kurs mit neun Fortbildungspunkten gemäß BZÄK/DGMK ausgeschrieben. Anmeldungen an info@boesing-dental.de